Schutz und Hygieneplan SARS-Cov-2    Seminarzentrum Schloss Bettenburg   

 

Information für Seminarleiter/Innen und Seminarteilnehmer/innen

 

Liebe Gäste des Seminarhauses Schloss Bettenburg, 

 

Eure Gesundheit liegt uns sehr am Herzen. Deswegen haben wir einen Schutz- und Hygieneplan erarbeitet, der insbesondere hinsichtlich der Wegführungen, Verhaltensregeln, Haus- und Raumeinrichtung und Essensausgabe einige Änderungen mit sich bringt. Dafür bitten wir um Verständnis. Um Schloss Bettenburg als Seminarhaus zu erhalten, sind wir auf Eure Mithilfe angewiesen. Haltet bitte die Hygieneregeln ein. Auf diese Weise werden wir diese Krise am schnellsten wieder hinter uns lassen. 

 

Wir freuen uns auf Euch

Das Bettenburg Team 

 

Beachtet bitte folgende Maßnahmen:

 

1.Anreise bei Erkrankungen.  Ihr dürft nicht mit ungeklärten Atemwegserkrankungen oder Fieber anreisen und an Veranstaltungen teilnehmen. 

 

2. Mindestabstand: Alle Personen auf dem Gelände der Bettenburg sollen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen einhalten und direkten Hautkontakt vermeiden. Um das zu unterstützen, haben wir bestimmte Wege gekennzeichnet und Aushänge angebracht. In Wartebereichen gibt es Abstands-markierungen auf dem Boden. Wir haben die Esstische so aufgestellt, dass der Mindestabstand während der Mahlzeiten eingehalten werden kann. Die Tische und Stühle sollen aus diesem Grund unter keinen Umständen umgestellt werden. 

 

3. Mund-Nasen Masken. Dort, wo der Mindestabstand nicht möglich ist (z. B. in Gängen oder Treppenhäusern), müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Diese müsst ihr selbst in ausreichender Menge mitbringen. Sie werden nicht von der Bettenburg gestellt, können aber vor Ort zum Selbstkostenpreis erworben werden. 

 

4. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeugen oder ein Taschentuch sowie in Abstand zu anderen Personen. 

 

5. Handhygiene. Achtet bitte auf die Handhygiene: Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden und/oder Handdesinfektion insbesondere beim ersten Betreten der Bettenburg, sowie nach Husten oder Niesen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Es stehen an jedem gemeinschaftlich genutzten Raum Handdesinfektionsspender bereit. 

 

6. In den gemeinschaftlich genutzten Sanitärräumen stehen Desinfektionslösungen, Flüssigseifen- sowie Einmalhandtücher zur Verfügung. Dort dürfen sich nur einzelne Personen aufhalten. 

 

7. Zimmervergabe: Während der Krisenzeit können ausschließlich Einzelzimmer vergeben werden. Doppelzimmer sind Lebenspartner*innen, Eltern mit ihren Kindern sowie Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben, vorbehalten. Es ist auch möglich zu zelten. 

 

8. Zum Umgang während der Veranstaltungen:  In allen Seminar- und Aufenthaltsräumen soll ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Anwesenden eingehalten werden. Kein Köperkontakt. Die Stühle, Kissen und Matten in den Veranstaltungsräumen sind gegebenenfalls personengebunden, so dass sie während eines Seminars nur von einer Person genutzt werden können.  Arbeitsblätter, Texte, Stifte, etc. bitte vorab verteilen und nicht zwischen Personen austauschen.  Die Seminarräume müssen regelmäßig intensiv gelüftet werden. 

 

9. Essens- und Pausenregelungen. Alle Mahlzeiten werden auf Tabletts pro Einzelperson ausgegeben. Die Tabletts mit dem benutzten Geschirr bitte in den dafür abgestellten Wagen einschieben

 

10. Zur Abend- und Freizeitgestaltung. Ihr könnt die Räumlichkeiten, sowie den Hof nutzen, sofern die Abstandsregelungen eingehalten werden. Die Sauna und der Pool dürfen leider vorerst nicht genutzt werden. Getränke und Snacks, die nicht in der Verpflegung inbegriffen sind, sind im Kiosk erhältlich. 

 

11. Zimmer Reinigung. Um unsere Mitarbeiterinnen zu schützen, zieht bitte die Bettwäsche selbst ab und legt sie am Ende des Seminars zusammen mit den Handtüchern in die bereitgestellten Wäschebehälter auf dem Flur. Auch den Müll in die dafür vorgesehenen Behältnisse auf dem Flur. Beim Verlassen des Zimmers bitte alle benutzten Gegenstände (Flaschen, Tassen, usw.) zurückbringen. 

 

12. Teilnahmedokumentationspflicht. Wir sind verpflichtet, Namen und Kontaktdaten von Seminarteilnehmenden zu dokumentieren. Die Daten müssen wir drei Wochen lang nach Abschluss des Seminars aufbewahren, sowie der zuständigen Behörde auf Verlangen vorlegen.  

 

13. Umgang mit Corona-Verdachtsfällen:  Teilnehmende, die Erkältungssymptome haben, werden gebeten, nicht anzureisen. Sind sie bereits angereist, werden sie gebeten, sich telefonisch beim ärztlichen Notdienst (Tel.: (0)116117) zu melden, um das weitere Vorgehen abzuklären. 

 

14. Haftung im Seminarraum: 

Die Seminarleiter/Innen übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung des Schutz- und Hygieneplanes während des Aufenthaltes der Seminarteilnehmer/Innen im Seminarraum.  

 

Stand 01. 06. 2020

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seminarzentrum Schloss Bettenburg